Neues vom kirchlichen Datenschutz: Fotos, ein Buch und die Zeugen Jehovas

Beim kirchlichen Datenschutz ist einiges im Fluss – daher gibt’s auch immer wieder was neues. Für die praktische Arbeit besonders relevant ist eine Handreichung der Konferenz der Diözesandatenschutzbeauftragten zu Fotos – die beantwortet auch endlich eine der großen Streitfragen.

Private cat
Private cat flickr photo by Nick Douglas shared under a Creative Commons (BY) license

„Neues vom kirchlichen Datenschutz: Fotos, ein Buch und die Zeugen Jehovas“ weiterlesen

#bdkjvernetzt – Links der Woche Nr. 7

Coolest @Lamp ever
Coolest @Lamp Ever flickr photo by Tojosan shared under a Creative Commons (BY-NC-SA) license

Das ging grade nochmal gut! Das EU-Parlament hat nach einer heißen Debatte und viel, viel Lobbygeld doch noch gegen die Urheberrechtslinie gestimmt und damit Uploadfilter und Leistungsschutzrecht nicht durchgewunken. Jetzt gilt es bis zur nächsten Abstimmung, am Thema dran zu bleiben: Für ein zeitgemäßes Urheberrecht, wie wir es in unserem Grundsatzbeschluss fordern. Unser Link der Woche ist die Dokumentation einer Tagung des Deutschen Frauenrats mit interessanten Perspektiven auf die Digitalität.
„#bdkjvernetzt – Links der Woche Nr. 7“ weiterlesen

Viel Aufwand für ein datenschutzkonformes DiKo-Foto

Sieht aus wie das übliche Gruppenfoto von vielen Konferenzen – dabei steckt da einiges mehr an Arbeit dahinter: Denn die KjG Freiburg bemüht sich, datenschutzkonform auf ihrer Diözesankonferenz zu fotografieren. DiKo-Fotograf David Gwosch erzählt die Geschichte zum Bild:

Gruppenbild der DiKo der KjG Freiburg
#DikoFR Gestern hat unsere Außerordentliche Diözesankonferenz in Karlsruhe statt gefunden und wir waren begeistert, wie viele Vertreter*innen ihrer Dekanatsverbände gekommen sind. (Quelle: David Gwosch/KjG Freiburg)

Jaja, es wär schon witzig, wenn’s nicht so traurig wär. Wir haben uns im vorhinein überlegt, dass wir uns aufgrund der neuen Datenschutzgesetze nicht das Gruppenbild kaputt machen wollen. Immerhin sind es genau solche Bilder, die eine Diözesankonferenz für die Außenwelt erst erlebbar machen. „Viel Aufwand für ein datenschutzkonformes DiKo-Foto“ weiterlesen

#bdkjvernetzt – Links der Woche Nr. 4

Coolest @Lamp ever
Coolest @Lamp Ever flickr photo by Tojosan shared under a Creative Commons (BY-NC-SA) license

Die Links der Woche – endlich wieder mit Datenschutz! Mit der Digitalität in der Schule sieht’s generell nicht so gut aus. Lehrer*innen sind so schlecht ausgestattet, dass sie jetzt Zeugnisse von Hand schreiben müssen (das der DSGVO anzulasten ist allerdings unfair – wären die Arbeitsplätze von Lehrer*innen technisch so ausgestattet wie die von literally allen anderen, wäre das alles kein Problem). Daher ist unser Link der Woche was Positives: Schüler*innen, die eine ziemlich praktische Schul-App programmiert haben.
„#bdkjvernetzt – Links der Woche Nr. 4“ weiterlesen

#bdkjvernetzt – Links der Woche Nr. 3

Coolest @Lamp ever
Coolest @Lamp Ever flickr photo by Tojosan shared under a Creative Commons (BY-NC-SA) license

Die Links der Woche sind heute entweder englisch oder öffentlich-rechtlich – und viele Einblicke in digitale Lebenswelten sind dabei, nicht nur von Kindern und Jugendlichen. Der interessanteste davon stammt aus „The Atlantic“: Wie Jugendliche über Instagram Beratung in allen Lebenslagen finden – und selber geben.
„#bdkjvernetzt – Links der Woche Nr. 3“ weiterlesen

#bdkjvernetzt – Links der Woche Nr. 2

Coolest @Lamp ever
Coolest @Lamp Ever flickr photo by Tojosan shared under a Creative Commons (BY-NC-SA) license

Die Links der Woche dieses Mal fast ohne Datenschutz. Stattdessen ein techniksoziologischer Blick auf Geschlecht und Technik, Facebook-Gruppen und digitale Bildung. Der eine Link, den ihr diese Woche klicken solltet, ist ein Artikel in Wired – da geht’s um die anglikanische Kirche, von der die Kirchen in Deutschland viel lernen könnten. „#bdkjvernetzt – Links der Woche Nr. 2“ weiterlesen

#bdkjvernetzt – Links der Woche Nr. 1

Coolest @Lamp ever
Coolest @Lamp Ever flickr photo by Tojosan shared under a Creative Commons (BY-NC-SA) license

Ab heute gilt die europäische Datenschutzgrundverordnung – kein Wunder, dass das auch das Netz beschäftigt hat. Wir haben die interessantesten Texte der vergangenen Woche gesammelt. „#bdkjvernetzt – Links der Woche Nr. 1“ weiterlesen

BDKJ Speyer: Jugendarbeit muss sichtbar bleiben!

Der BDKJ-Diözesanvorstand Speyer hat in einer Pressemitteilung Kritik am neuen Datenschutzrecht geäußert und fordert die zuständigen Bischöfe und Politiker*innen zum Handeln auf. Die PM dokumentieren wir hier im Wortlaut:

Jugendarbeit muss sichtbar bleiben!
(Bildquelle: BDKJ Speyer)

Heute tritt das Gesetz über den kirchlichen Datenschutz (KDG) in Kraft; morgen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Beide stellen uns und alle engagierten Ehrenamtlichen in den Jugendverbänden vor kaum zu bewältigende Herausforderungen und bringen große Unsicherheiten mit sich. Durch die neue Gesetzgebung ist es kaum noch möglich, öffentlich wirksam Kinder- und Jugendverbandsarbeit darzustellen.
BDKJ Speyer: Jugendarbeit muss sichtbar bleiben!“ weiterlesen

GKP: Rechtssicherheit für Öffentlichkeitsarbeit schaffen!

Joachim Frank, Vorsitzender der Gesellschaft katholischer Publizisten
Joachim Frank ist Vorsitzender der Gesellschaft katholischer Publizisten.
Die GKP ist ein Zusammenschluss von mehr als 500 Medienschaffenden. Auf der Basis des christlichen Glaubens trägt die GKP zur Meinungsbildung in der Öffentlichkeit bei, insbesondere zu Fragen der (kirchlichen) Medienarbeit.
(Foto: Felix Neumann, CC-BY-SA 4.0)

Immer noch ist unklar, was das neue Recht für Fotografen, Vereine und Pressestellen bedeutet“, sagt der Vorsitzende der Gesellschaft der katholischen Publizisten (GKP), Joachim Frank, kurz bevor das neue Datenschutzrecht in Kraft tritt.

Darf man eigentlich Fotos von öffentlichen Veranstaltungen veröffentlichen, auch wenn nicht alle zugestimmt haben, die auf dem Bild sind? Wenn ich ein Gebäude fotografiere und davor stehen zwei, drei Menschen: Muss ich die fragen, bevor ich das Foto poste? Bisher war die Antwort auf diese Fragen klar: Die Veröffentlichung ist kein Problem. Unter anderem das Kunsturhebergesetz (KUG) hat dafür gesorgt, dass das Recht am eigenen Bild nicht die Presse- und Meinungsfreiheit aushebelt. (Mehr dazu steht auch hier im Blog.) GKP: Rechtssicherheit für Öffentlichkeitsarbeit schaffen!“ weiterlesen

Fotos vom Pfingstlager – so klappt’s mit dem Datenschutz

Die Pfingstferien stehen vor der Tür – damit geht die Lagersaison endgültig los. Freizeiten sind für viele Jugendgruppen die beste Gelegenheit, tolle Fotos für die Öffentlichkeitsarbeit zu machen – aber wie sieht das mit dem neuen Datenschutzrecht aus, das am 25. Mai (in der Kirche am 24. Mai) in Kraft tritt?

Die Kurzfassung: Die Rechte der Abgebildeten, im Freizeit-Fall also der Kinder (und damit ihrer Eltern, die für sie über die Foto-Einwilligung entscheiden) werden deutlich gestärkt – für das Freizeitteam heißt das: Es wird kompliziert.

Gegenlicht und Tiefenunschärfe
Hier wurden gleich drei Tricks für ein datensparsames Bild angewandt: Hin zur Action fotografieren, so dass man ins Bild dahin gezogen wird, wo alle hinschauen. Tiefenunschärfe durch eine niedrige Blende und Gegenlicht ohne Streulichtblende. Beides sorgt dafür, dass Menschen im Hintergrund, selbst wenn sie in die Kamera schauen, nicht erkennbar sind.

Wie immer: Wir können und werden hier keine Rechtsberatung leisten. Rechtlich kommt man auch nicht sonderlich weit – daher haben wir hier zusätzlich zu Links zu rechtlichen Hinweisen Praxistipps gesammelt, die das Problem pädagogisch und kommunikativ angehen. „Fotos vom Pfingstlager – so klappt’s mit dem Datenschutz“ weiterlesen