Geschichten erzählen 4.0 – Impressionen von der Tagung „Kirche im Web 2018“

Am 15./16. März fand in der katholischen Akademie der Diözese Rottenburg‐Stuttgart die Tagung „Kirche im Web 2018“ statt. Beim „Familientreffen“ der evangelischen und katholischen Webszene stand dieses Mal das Thema „Digitales Storytelling“ im Mittelpunkt. Das BDKJ‐Webteam und die AG Digitale Lebenswelten waren durch @cschnaubelt bei #kiw18 vertreten. Dabei konnte man entdecken, dass in Punkto Geschichtenerzählen auch im digitalen Zeitalter das Lagerfeuer nach wie vor die beste Wahl ist für Storytelling ist. Und sei es am digitalen Lagerfeuer…

… denn in Ermangelung einer Feuerstelle oder einer Jurte musste bei der Tagung schon mal das Smartphone mit einem HD‐Lagerfeuer oder der Laptop‐Bildschirmschoner herhalten (den man als Pfadfinder ja bekanntlich immer dabei hat), um für eine passende Atmosphäre zum Geschichtenerzählen zu schaffen. Prof. Michael Müller vom Institut für angewandte Narrationsforschung (IANA) in Stuttgart verdeutlichte in seinem Einstiegsreferat, dass wie bei Harry Potter und Herr der Ringe auch das „Geschichtenerzählen 4.0“ von Heldengeschichten lebt. Und wo könnte man mehr kleine und große Heldengeschichten erleben, als bei uns in den Jugendverbänden?

Bei Gruppenstunden, Wochenendfahrten und Zeltlagern laden wir Kinder und Jugendliche zu einer (Phantasie‐) Reise ein (z.B. Sommerlager im Mittelalter oder im Raumschiff der Zukunft). Und schon die Jüngsten lauschen am Lagerfeuer bei einem Becher Tschai‐Tee spannenden Geschichten, die Älteren können schon aus den eigenen Erlebnisse in den Verbänden eigene (Helden‐) Geschichten erzählen…

Gerade für Jugendverbände und Jugendorganisationen gibt es viele Möglichkeiten, „Geschichtenerzählen 4.0“ zu betreiben. Ganz besonders auch im kommenden Jahr wieder bei der 72‐Stunden‐Aktion. Denn Fotos, Videos und Töne für eine spannende Geschichte bieten sich oft, mit Hilfe von Apps oder Programmen können sie einfach zu kleinen Stories für Instagram, Facebook oder fürs Web erstellt werden. Eine kreative Form der Zeltlagerwerbung hat zum Beispiel der DPSG Stamm Gerrich in Form eines Sci‐Fi‐Videos erstellt: https://vimeo.com/256232297.

Bei der Tagung #kiw18 wurde angeregt, mutiger zu sein und diese tollen Geschichten stärker auch ins Web und die Sozialen Netzwerke zu tragen. Beispiele, wie dies mit Fotos, Videos und Apps gelingen kann, wurden bei einem Barcamp und Masterclasses an den beiden Tagen ausprobiert.

Linktipp: https://www.facebook.com/kircheimweb/

P.S. Die Tagung „Kirche im Web 2019“ findet am 14./15. März 2019 in Münster statt. Das Thema wird „Kirche als Marke“ lauten. Weitere Infos auf: https://www.facebook.com/events/193163061288775/.

Autor: Christian Schnaubelt

Als freier Journalist, (Online-) Redakteur und Social Media Manager bin ich beruflich wie ehrenamtlich im #Neuland unterwegs. An der Sankt Georgen-Hochschule in Frankfurt bin ich als Lehrbeauftragter im Bereich Internet und Social Media tätig. Ausbildung: Dipl. Sozialwissenschaftler (Politik & Medien) und Kommunikationswirt. Meine verbandlichen Wurzeln habe ich in der #DPSG und engagiere mich dort im Medienteam sowie im Webteam und der AG Digitale Lebenswelten des #BDKJ. @cschnaubelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.