Strenge Regeln für Fotos mit Unter‐16‐Jährigen

Die kirchlichen Datenschutzbeauftragten haben strenge Regeln für Fotos festgelegt, auf denen Kinder und Jugendliche unter 16 abgebildet sind. Jedes einzelne Foto muss genehmigt werden, eine pauschale Einwilligung ist nicht zulässig. Gegenüber katholisch.de kritisiert BDKJ‐Bundesvorsitzende Katharina Norpoth:

Aus der Sicht von Jugendverbänden setzt dieses Verbot weitere Hürden, die die zeitgemäße Arbeit mit digitalen Medien zusätzlich erschweren. Anstelle zunehmender Verbote müssen wir auf eine stärkere medienpädagogische Sensibilisierung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie von Verantwortlichen setzen, die sich im Rahmen von Kinder‐ und Jugendarbeit engagieren. Nur so ist ein adäquater Umgang mit den Lebensrealitäten junger Menschen möglich, die sich selbstverständlich in digitalen Räumen bewegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.